Pressearbeit

 

Umweltfreundliches Lackieren

Der Mann lacht unter seiner Schutzhaube, hat eine Spritzpistole in der Hand. Sven Uhlig steht vor zwei weißen Kästen. Der Lackierer im Autohaus Zimpel sagt: „Wir verwenden eine neue umweltfreundliche Technologie für den Lackierprozess: Nitrotherm-Geräte.
 

Bericht lesen Infos zum Gerät


BESSER LACKIEREN

 

dicoma|coating GmbH
BESSER LACKIEREN | Nr. 16 • Seite 02 • 04.10.2019

Lohnbeschichter Dicoma appliziert Nasslacke mit Stickstoff

Auf Herz und Nieren hat die Dicoma Coating GmbH das neue System für die Nasslackapplikation geprüft. „Unser Ziel war, die Oberflächenqualität und die First- Run-Quote insbesondere im Hochglanzbereich zu erhöhen“, berichtet Cosimo Di Coste, Technischer Assistent der Geschäftsleitung. Bei dem Test ging es um das System „Nitrotherm Spray“, das ionisierten und erwärmten Stickstoff als Trägermaterial für den Lack verwendet.
 

Bericht lesen NITRO MASTER


 

SCHADEN.NEWS | 25. September 2019

Lackieren mit Stickstoff: „Wir sind von dem System überzeugt

Das Lackieren mit Stickstoff wird in der Branche immer wieder kontrovers diskutiert. Bringt das System wirklich einen Nutzen? Wie wird es in der Praxis angewendet?
 

zum Bericht zum Gerät


 

Fahrzeug + Karosserie 5 | 2019

Weniger Lack, mehr Effizienz

In der aktuellen Fahrzeug+Karosserie geht es um den erfolgreichen Einsatz des Lackierens mit Stickstoff bei der Firma Beyer in Rodgau. Wovon Herr Beyer besonders überzeugt ist und wie der Start mit dem NITROTHERM-SPRAY war, erfahren Sie in der aktuellen F+K auf Seite 36-38 oder hier:
 

Bericht lesen Mehr erfahren


 

SCHADEN.NEWS | 17. Juli 2019

Lackieren mit Stickstoff: Was bringt das Verfahren wirklich?

Im Gespräch in der Zentrale in Aglasterhausen ging der KAMATEC-Chef auch auf Kritik am Verfahren ein: „Das System ist von führenden Lackherstellern getestet worden. Sowohl der geringere Lackverbrauch als auch die Farbgenauigkeit wurden dabei bestätigt.
 

zum Bericht zum Gerät


 

Kunststoffreparatur PLASTOFUSED 2.0
SCHADEN.NEWS | 28. Mai 2019

Kunststoffreparatur: So geht's richtig

Im Zuge des Leichtbaus werden in modernen Fahrzeugen immer häufiger Kunststoffbauteile verwendet. Dabei erfordern oft bereits leichte Schäden an thermoplastischen Außenhautbauteilen den Ersatz des gesamten Bauteils. Bei Beschädigungen an den Befestigungspunkten eines Stoßfängers wird oft das gesamte Bauteil ausgetauscht, sofern keine Reparatursätze erhältlich sind.
 

Bericht lesen PLASTOFUSED 2.0


 

NITRO MASTER
SCHADEN.NEWS | 03. April 2019

Mit weniger Materialeinsatz zu besserem Lackbild

Welche Rolle spielt dabei der Stickstoff – ist Luft nicht einfach nur Luft? Tatsächlich ist die Beschaffenheit des für die Lackpartikel genutzten Trägermaterials von entscheidender Bedeutung für die Qualität der Lackierung. Reiner Stickstoff weist gegenüber der konventionellen Druckluft eine Reihe überlegener Eigenschaften auf.

Bericht lesen zum Produkt


 

KAMATEC GmbH | 11. September 2018

Automechanika Innovation Award geht an NITROTHERM®-SPRAY

Am Dienstag, den 11. September 2018 wurde das Geheimnis gelüftet. Die Geschäftsführer der KAMATEC GmbH haben die Urkunde des Automechanika Innovation Awards für das NITROTHERM®-SPRAY bei der 25. Automechanika Frankfurt entgegengenommen.

Zum Bericht. zum Produkt


 

Stickstoff für die industrielle Lackierung
JOT 5 | 18

Stickstoff für die industrielle Lackierung

Im Bereich der Autoreparaturlackierung hat sich der Einsatz von Stickstoff zur Lackapplikation bereits vielfach bewährt. Nun soll die Technologie auch in der Industrie verstärkt Anwendung finden, um Lackierprozesse zu optimieren und Kosten zu sparen.

Zum Bericht. zum Produkt


BESSER LACKIEREN

 

AUSGABE 19/2017

Stickstoff-Lackierung

Das von Eurosider patentierte „Nitrotherm-Spray“ verwendet Stickstoff anstelle von Druckluft zum Lackieren und Pulverbeschichten.

Zum Bericht. NITROTHERM-SPRAY


Lackiererblatt

 

NITROTHERM-SPRAY im Lackiererblatt
Lackiererblatt 5/2017

Die Luft macht's beim Lackieren

KAMATEC hat den Vertrieb von NITROTHERM®-SPRAY auf dem deutschen Markt übernommen. Erreichen Sie enorme Einsparungen beim Lackieren mit Stickstoff, Ionisierung und Wärme. In diesem Artikel erhalten Sie erste Einblicke, welche Vorteile das innovative System mit sich bringt.

Zum Bericht. zum Produkt


Lackiererblatt

 

Lackiererblatt Juli 2015

Für kleine Dellen

Die T-Hot Box PDR der Firma Kamatec ist ein innovatives Werkzeug, um Dellen zu entfernen, und bietet diverse neue An-wendungsmöglichkeiten. Neben den regulierbaren Zeit- und Leistungseinstellungen am Gerät reagiert der VS Pen T bei Akti-vierung mit einem Vibrieren, was auch das Herausziehen der Dellen unterstützt.

Zum Bericht. T-Hotbox PDR


CLOSE